In Dortmund gibt es viele aktive Neonazis, die Übergriffe verüben, linke Projekte und Kulturzentren angreifen, aber auch mit „Infoständen“ und anderen Aktionen versuchen, öffentlichen Raum für sich zu beanspruchen. Dagegen finden in der Regel antifaschistische Gegenaktionen statt. Doch Antifaschismus bedeutet mehr, als regelmäßig Indymedia zu lesen und auf Antifa-Demos gegen Naziaufmärsche zu gehen.

Zur Antifa-Arbeit gehören das Recherchieren und Dokumentieren von neonazistischen Strukturen, die Aufklärung über extrem rechte und nationalkonservative Organisationen und Bewegungen, intensive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Organisieren von Veranstaltungen, Flugblattverteilungen und Demonstrationen. Antifaschismus heißt allerdings nicht nur gegen Nazis zu sein, sondern auch die herrschenden Verhältnisse, die aus sich heraus immer wieder faschistische Tendenzen hervorbringen, zu analysieren und radikal zu kritisieren.

Als EinzelkämpferIn lässt sich das nicht bewerkstelligen. Es liegt also auf der Hand, warum es sich lohnt, sich mit FreundInnen zusammenzuschließen, verbindlich als Gruppe zu organisieren und als kontinuierlicher und ansprechbarer Zusammenschluss gemeinsam und somit effektiver arbeiten zu können. Wenn Ihr also ein paar FreundInnen oder GennossInnen habt, die Interesse an einer solchen Organisierung haben, gründet eure eigene Gruppe und werdet aktiv!

Wenn ihr dazu Hilfe benötigt, stehen wir euch jederzeit zur Verfügung und beraten euch in Fragen des Strukturschutzes, der Datensicherheit, der Recherche- und Öffentlichkeitsarbeit und der Finanzierung eurer Vorhaben. Auch bei allen anderen Fragen: Traut euch, fragt uns einfach! Wir freuen uns, wenn wir helfen oder Tipps geben können!

Kontaktmöglichkeiten findet ihr hier.

Antifas aus dem Ruhrgebiet haben Anfang April 2012 die Kampagne organize! gestartet:

Mit dieser Kampagne wollen wir politisch interessierte Menschen aus dem Ruhrgebiet dazu anregen, sich verbindlich in antifaschistischen Gruppen zu organisieren. Mit einem breiten Angebot an Texten, Arbeitshilfen und Vorträgen zu verschiedenen praxisrelevanten Themen bieten wir konkrete Unterstützung beim Aufbau solcher Gruppen. Unser Angebot richtet sich darüber hinaus aber auch an Gruppen, die schon länger aktiv sind, ihre Arbeit in bestimmten Bereichen aber verbessern wollen.

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS