18.02.2012 – Gemeinsam mit dem NPD-Kreisverband Unna / Hamm fand in Dortmund die „Kanevalsveranstaltung“ der Dortmunder Nazis statt. Der Referent Hans Püschel (ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Krauschwitz) wechselte 2010 von der SPD zur NPD. Püschel präsentierte ein dreistündiges „humorvolles Programm“.

13.02.12 – Anlässlich des Jahrestags der Bombardierung Dresdens durch die Alliierten am 13. Februar 1945 verteilen Neonazis Flyer in der Dortmunder Innenstadt. Sie wollen so die Passanten über die angeblichen „Kriegsverbrechen gegen das deutsche Volk“ aufklären.

07.02.12 – Neonazis halten im Dortmunder Stadtteil Eving eine unangemeldete Kundgebung ab und fordern die „Todesstrafe für Kinderschänder“. Sie demonstrieren vor dem Haus eines 50-jährigen Mannes, der wegen Verdacht des sexuellen Missbrauchs vor Gericht steht. Laut Zeugenaussagen skandieren sie Parolen, die deutlich an Lynch- und Selbstjustiz angelehnt sind.

30.01.12 – Die Dortmunder Staatsanwaltschaft klagt vier Dortmunder Neonazis an – unter ihnen auch Sven Kahlin. Alle vier stehen im Verdacht, auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt am 26.11.2011 einen Angriff auf zwei Jugendliche mit türkischer Herkunft verübt zu haben.

28.01.12 – Laut Aussage der Dortmunder Neonazis soll am Nachmittag ein „Balladenabend“ mit dem rechtsradikalen Liedermacher Frank Rennicke stattgefunden haben. Es sollen etwa 80 Neonazis teilgenommen haben. Organisiert wurde das Ganze vom NPD Kreisverband Unna / Hamm.

18.01.12 – Nach Angaben der Dortmunder Neonazis soll am Jahrestag der Gründung des deutschen Reiches 1871 eine in Kooperation mit der NPD Unna / Hamm organisierte Saalveranstaltung in Dortmund stattgefunden haben. Referent sei der Holocaustleugner Rigolf Henning gewesen.

16.01.12 – Laut Aussage der Dortmunder Neonazis sollen etwa zehn Neonazis an einer Veranstaltung des SPD-Ortsverbandes Berghofen teilgenommen haben. Die Veranstaltung hat sich inhaltlich mit der rechten Szene in Dortmund beschäftigt.

13.01.12 – Mehrere Neonazis beobachten den zweiten Prozesstag am Dortmunder Landgericht, der sich gegen einen Ex-Sicherheitsverwahrten richtet, welcher ein Mädchen missbraucht hat. Presseberichten zufolge soll der Mann schon im Vorfeld beinahe täglich von Neonazis abgepasst worden sein, die ihn körperlich angegangen und bedroht haben sollen.

07.01.12 – Laut Aussagen der Dortmunder Neonazis hat am Abend eine Mobilisierungsveranstaltung für Marburg und Dresden in Dortmund stattgefunden. Es sollen 100 Neonazis teilgenommen haben.

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS