Archiv für Juni 2015

Gegen den Al-Quds Tag in Berlin!

Am 11. Juli 2015 findet in Berlin wieder der sogenannte „Al-Quds“ Tag statt. Dieser wurde 1979 vom damaligen iranischen Revolutionsführer Ayatollah Khomeini ins Leben gerufen, um für die Eroberung Jerusalems und die Vernichtung Israels zu mobilisieren. Seit 1996 gehen auch in Berlin jedes Jahr Tausende Menschen aus diesem Anlass auf die Straße. Dort kommt eine Querfront aus IslamistInnen, Neonazis, VerschwörungsideologInnen und linken AntizionistInnen zusammen, um gegen den jüdischen Staat zu demonstrieren. Diese Demonstrationen dürfen getrost als die größten regelmäßigen antisemitischen Zusammenkünfte in der Bundesrepublik betrachtet werden.

Seit einigen Jahren gibt es jedoch auch verschiedene Proteste gegen den „Al-Quds“ Marsch. Auch dieses Mal mobilisieren wieder unterschiedliche Gruppen gegen die Demonstration. Wir unterstützen die Gegenaktivitäten und organisieren vor diesem Hintergrund eine Informationsveranstaltung mit dem bundesweiten „Schall & Wahn“ Bündnis. In dem Vortrag wird die Geschichte und Bedeutung des „Al-Quds“ Tag beleuchtet sowie über die diesjährigen Gegenproteste informiert.

Aufruf „Schall & Wahn“ Bündnis

Aufruf „Kein Al-Quds Tag“ Bündnis


Informationsveranstaltung:

25.06.2015 | 19: 30 Uhr | Nordpol, Münsterstraße 99