Archiv für Juli 2013

Morgen in der Frühe: Nazi-Kundgebung vor dem italienischen Konsulat

Für den morgigen Montag, den 29. Juli, haben Dortmunder Neonazis der Partei „Die Rechte“ eine Versammlung in der östlichen Innenstadt angemeldet. Unter dem Motto „Freiheit für Erich Priebke“ soll ab 9:00 Uhr eine stationäre Kundgebung vor dem italienischen Konsulat in der Goebenstraße stattfinden.

Der ehemalige Hauptsturmführer der Waffen-SS wurde wegen seiner Beteiligung an der Hinrichtung von 335 italienischen ZivilistInnen auf einem Gelände im Süden Roms im März 1944 zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Aufgrund seines hohen Alters wurde diese jedoch in „Hausarrest“ umgewandelt, wobei die Arrestbedingungen sehr locker sind. Erst vor wenigen Tagen noch veröffentlichte eine italienische Zeitung in ihrer Online-Ausgabe ein Video, das Priebke mit einer Begleiterin und zwei Bodyguards bei einem Spaziergang durch Rom zeigt.

(mehr…)