Saarlandstraßenviertel: Neonazi und Northside-Mitglied Paul P. geoutet

Laut einem indymedia-Bericht haben Unbekannte in der Nacht zu heute den Dortmunder Neonazi Paul P. in seiner Nachbarschaft geoutet. Der 28-jährige P. gehört zur Hooligan-Gruppe Northside und ist darüber hinaus bei den „Autonomen Nationalisten“ in Dortmund aktiv, heißt es in dem Artikel.

Der in Dortmund-Scharnhorst aufgewachsene Paul P. bewege sich seit rund zehn Jahren in der rechten Szene in Dortmund und nehme mindestens seit 2005 des Öfteren an regionalen und bundesweiten Naziaufmärschen teil. Er sei eng mit den Akteuren der Dortmunder Neonaziszene verbunden. Zudem trainiere der ehemalige Student der Wirtschaftswissenschaften seit mehreren Jahren mit anderen rechten Gewalttätern für so genannte Wald-und-Wiesen-Treffen mit gegnerischen Fan-Gruppen und für körperliche Übergriffe auf AntifaschistInnen. Weiter heißt es, P. fungiere „als ein ‚connective link‘ zwischen rechten Anhänger_innen der Fußball-Fankultur und der gewalttätigen Naziszene in Dortmund. Er ist ein neonazistischer Überzeugungstäter.“

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS