WDR: Dortmunder Neonazis und der BVB

Im Folgenden dokumentieren wir den Filmbeitrag „Wehret den Anfängen“, der gestern bei WDR Sport Inside ausgestrahlt wurde.

http://youtu.be/_4yM-bnLbeI

Offizielle Beschreibung: „Während Borussia Dortmunds Fußballer fast ausschließlich für positive Schlagzeilen sorgen, werden die Tribünen mit den BVB-Fans bei den Spielen der Bundesliga und der Drittligamannschaft als Plattform für Rechtsradikale missbraucht. Bei mehreren Partien wurden Fahnen und Banner mit Neonazi-Parolen bzw. Symbolen hochgehalten, rechtsradikale Sprechchöre skandiert und T-Shirts einer seit Jahrzehnten verbotenen Neonazi-Gruppe getragen.

Das Problem ist nicht neu: Dortmund ist eine Hochburg der Neonazis in Westdeutschland, rechtsextreme Fans gibt es im Umfeld des BVB schon seit Jahrzehnten. Allerdings treten sie seit einigen Wochen geballt auf. Ein möglicher Grund: Seit dem Verbot einer Dortmunder rechtsradikalen Vereinigung, versuchen die Neonazis erneut, den Fußball und Borussia Dortmund als politische Plattform zu nutzen. Insider befürchten schon seit langem, dass Rechtsradikale das Umfeld des BVB und die verschiedenen Ultra-Gruppen zu unterwandern, um Anhänger für ihre Ideen zu gewinnen.

Ein Film von Jens Koch & Christof Voigt

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS