Rassistischer Angriff am Dortmunder HBF

Eine 20-jährige Detmolderin ist nach Polizeiangaben von einem vermutlich neonazistischen Paar verletzt worden. Die beiden Unbekannten – ein Mann und eine Frau – hatten die 20-Jährige in der Nacht zum Sonntag in einem Schnellrestaurant am Dortmunder Bahnhof angegriffen. Die Täterin schlug die 20-Jährige zu Boden trat auf sie ein. Erst als eine Freundin des Opfers eingriff, flüchtete die Schlägerin mit ihrem Begleiter. Die 20-Jährige erlitt Prellungen und verlor einen Zahn. Da die Betroffene schwarz ist und die TäterInnen Kleidung aus der rechten Szene trugen, scheint eine rassistische Tatmotivation naheliegend.

Presse:
06.08.12 – Rechtsextreme greifen schwarze Frau an (RN)
06.08.12 – Frau durch Schläge im Schnellrestaurant verletzt (Bundespolizei)

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS