DO-Dorstfeld: Nazi-Outing von Nadine K.

Offenbar wurde in der Nacht zum heutigen Freitag die Neonazi-Aktivistin Nadine K. in ihrer Nachbarschaft geoutet. Aus einem Artikel, der bei linksunten.indymedia.org veröffentlicht wurde, geht hervor, dass die nähere Umgebung ihres Wohnorts in Dortmund-Dorstfeld „großzügig mit Outing-Plakaten und -Flugblättern versorgt“ wurde. Nadine K. gehört nach Angaben der AktivistInnen zu der neonazistischen Gruppierung Skinhead-Front Dortmund-Dorstfeld. Gegen zehn Mitglieder dieser „Kameradschaft“ wird demnächst ein Verfahren wegen des Überfalls auf die Kneipe Hirsch-Q im Dezember 2010 eröffnet.

Bei Nadine K. soll es sich darüber hinaus um die Person handeln, die im Juni 2011, zusammen mit weiteren Mitgliedern der Skinhead-Front, mehrere Frauen aus rassistischen Motiven in einer U-Bahn in Dorstfeld angegriffen hatten. Später wurde die 25-jährige K. öffentlich zur Fahndung ausgeschrieben, woraufhin sie sich der Polizei stellte.

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS

1 Antwort auf „DO-Dorstfeld: Nazi-Outing von Nadine K.“


  1. 1 Letzte Infos zur morgigen Demo « antifaschistische union dortmund Pingback am 30. März 2012 um 20:46 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.