Nazi-Übergriffe in der Nacht zu Sonntag

Erneut kam es am Wochenende zu Übergriffen von Neonazis. Drei Neonazis griffen in der Nacht zu Sonntag gegen 1 Uhr zwei Personen auf dem Königswall an. Zunächst schlugen sie dem 17-Jährigen Opfer unvermittelt ins Gesicht, woraufhin die Betroffene in ein Hotel in der Nähe des Tatorts flüchten konnte. Die drei Nazi-Schläger verfolgten daraufhin den 23-Jährigen, den sie im Bereich der Brückstraße einholten und zu Boden schlugen. Danach ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten.

Wenige Stunden später kam es erneut auf dem Königswall zu einem weiteren Neonazi-Übergriff, als zwei Männer von mehreren Rechten attackiert wurden. Die Opfer wurden ebenfalls leicht verletzt, konnten sich jedoch in die Hirsch Q auf der Brückstraße retten.

Übereinstimmend würden die Täter als männliche Rechte, Mitte 20 Jahre alt, kahl rasierte Köpfe, schwarze Bomberjacken, insgesamt dunkel gekleidet, beschrieben, meldete die Polizei. Auch die Presse vermutet, dass es sich um gezielte und geplante Übergriffe durch Neonazis gehandelt hatte.

Presse:
17.10.11 – Neonazis lauerten ihren Opfern auf (RN)
17.10.11 – Neonazis schlugen zweimal in der City zu (WAZ)

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS

1 Antwort auf „Nazi-Übergriffe in der Nacht zu Sonntag“


  1. 1 Kritik an schleppenden Ermittlungen gegen Neonazis « antifaschistische union dortmund Pingback am 21. Oktober 2011 um 17:51 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.