Nazi-Überfall auf Afrikaner in Dorstfeld

In der Nacht zu Montag beleidigten zwei Neonazis in Dorstfeld einen Afrikaner rassistisch und griffen ihn handfest an. Sie fügten im Kratzwunden im Gesicht zu und versuchten ihn festzuhalten. Als er sich losreißen und fließen konnte, zog einer der AngreiferInnen ein Messer und eine Pfefferspray-Dose. Zwei Zeugen des Vorfalls konnten den Angreifer von weiteren Attacken abhalten, auch sie erlitten leichte Verletzungen durch einen Fußtritt und Pfefferspray.

Aufgrund der Täterbeschreibung ist davon auszugehen, dass es sich bei den TäterInnen um Neonazi-Skins handelt, die vielleicht sogar in der Skinhead-Front Dortmund-Dorstfeld organisiert sein könnten.

Presse:
26.09.11 – Brutaler Überfall auf Afrikaner (RN)
26.09.11 – Schwarzer wurde mit Messer angegriffen (WAZ)

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS