Neonazi-Aktivistin Yvonne F. geoutet

Wie ein Bericht auf linksunten.indymedia.org erklärt, wurde die Dortmunder Neonazi-Aktivistin Yvonne F. bereits in der Nacht auf den 10.08. in ihrem Wohnumfeld in Dortmund-Oespel geoutet. „Mit ca. 150 Flugblättern in Briefkästen und über 50 Plakaten haben wir in der direkten Nachbarschaft und an der S-Bahn Haltestelle Oespel auf ihr treiben beim „Nationalen Widerstand Dortmund“ aufmerksam gemacht“, heißt es in dem Bekennerschreiben.

Nach Angaben der AktivistInnen „fährt [sie] gemeinsam mit ihren Kamerad*innen zu rechten Aufmärschen und beteiligte sich in der Vergangenheit an Übergriffen auf Andersdenkende. Beispielsweise war sie bei dem Angriff auf die DGB-Demonstration am 1. Mai 2009 mit dabei.

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS