Unnaer Neonazis erneut vor Gericht

Aus dem Nachbarkreis: Zu einer Geldstrafe von 550 Euro verurteilte das Jugendschöffengericht Unna den 22-jähriger Unnaer Neonazi Alexander Wilhelm wegen Sachbeschädigung in Tateinheit mit der Verwendung von verfassungsfeindlichen Kennzeichen und Volksverhetzung. Gegen zwei weitere Unnaer Neonazis wird im Juni weiter verhandelt. Brisant an dem Umstand ist, dass einem der Angeklagten der Besitz von Kinderpornografie vorgeworfen wird. Die Polizei fand auf seinem Computer 60 Kinderporno-Filme.

Weiterlesen bei der Antifa UNited.

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS