Neonazi-Outing in Dortmund-Körne

Ein Bericht, der auf der linken Veröffentlichungsplattform linksunten.indymedia.org veröffentlicht wurde, informiert über eine Outing-Aktion, die sich gegen den Dortmunder Neonazi Stephan R. richtet. In der Nacht zum heutigen Mittwoch haben die „Autonomen Antifaschist*innen Körne“, die für die Aktion verantwortlich zeichnen, die Nachbarschaft des 24-jährigen Neonazi über seine neonazistische Gesinnung und dessen Aktivitäten aufgeklärt. Demnach soll R. derjenige gewesen sein, der bei einer Solidaritätskundgebung für eine Dorstfelder Familie im Juni 2009 einen Kameramann des WDR attackiert hatte und sich dafür rund ein halbes Jahr später vorm Dortmunder Amtsgericht wegen versuchter Körperverletzung und Nötigung verantworten musste.

Rund 1.000 Flugblätter sollen verteilt worden sein. „Daneben zieren nun mehrere Outing-Plakate mit seinem Konterfei Mülleimer, ÖPNV-Haltestellen und Stromkästen in dem östlichen Dortmunder Stadtteil“, so die AktivistInnen in ihrem Bericht.

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS