Erneut Naziangriff auf die HirschQ

In der Nacht auf Sonntag wurde erneut die alternative Kneipe „Hirsch Q“ auf der Brückstraße in Dortmund von Neonazis überfallen.

Gegen 0:40 Uhr attackierten 10 bis 20 Personen aus dem Umfeld der rechten „Skinheadfront Dortmund-Dorstfeld“ die Besucher_innen der Kneipe und beschädigten dabei unter anderem die Glasfront sowie die Eingangstür. Im Laufe der Auseinandersetzung gab es mehrere Verletzte auf beiden Seiten. Unter den Verletzten befanden sich mehrere Besucher_innen der Hirsch Q, ein Gast erlitt eine Schnittverletzung die im Krankenhaus behandelt werden musste.

Durch die Gegenwehr der Besucher konnte einer der Neonazis vor Ort überwältigt und anschließend der Polizei übergeben werden. In der darauf folgenden Nahbereichsfahndung konnten laut Angaben der Polizei zehn Personen des rechten Spektrums festgenommen werden.

Die alternative Szenekneipe „Hirsch-Q“ in Dortmund ist in der Vergangenheit mehrfach von Neonazis überfallen worden. Dabei gehen die Neonazis mit erheblicher Gewalt gegen Sachen und Menschen vor und nehmen lebensgefährliche Verletzungen bewusst in kauf. Folgen haben die rechten Angreifer dabei allerdings nur selten zu befürchten. So wurden alle Verfahren gegen die Angreifer des letzten Überfalls ende August mittlerweile eingestellt.

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS