800 Leute beim EuroMayDay Ruhr 2010


Gestern fand mit mehr als 800 Personen die erste EuroMayDay-Parade im Ruhrgebiet statt. Nach der Auftaktkundgebung setze sich die bunte Parade mit drei Lautsprecherwagen in Bewegung. Dabei ging es quer durch die Dortmunder Nordstadt, wobei sich im Verlauf der Demonstration immer wieder PassantInnen dem Zug anschlossen. Die Route endete schließlich am Nordmarkt mit einem Straßenfest. Dort folgten weitere Interviews mit politischen und kulturellen Gruppen und anschließend gab es bis in die frühen Abendstunden gute (Live-)Musik. Zu nennenswerten Zwischenfällen kam es indes nicht. Das offene Parade-Konzept kann als voller Erfolg gewertet werden. Ein ausführlicher Bericht der OrganisatorInnen folgt sicherlich in den nächsten Tagen. -> euromayday.noblogs.org

Weitere Bilder:

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS