Zeitgleicher Naziaufmarsch am Samstag

Bereits seit mehreren Tagen mobilisieren die Dortmunder Neonazis zu einer von ihnen angemeldeten Demonstration in Dorstfeld-Süd, nahe der Route zur antifaschistischen Demo „Keine Homezone für Nazis!“.

++ Update 14 Uhr ++
Die Nazis haben den Startzeitpunkt ihres Aufmarsches verschoben und starten nun erst um 16:30h von der S-Bahnhaltestelle Dorstfeld-Süd.

Dazu findet ihr hier einen Bericht der Ruhr Nachrichten.

Die Demo mit dem Motto „Arbeitsplätze und gerechte Löhne für alle Deutschen – Heraus zum 1. Mai!“, ist bereits vor Tagen angemeldet worden und wir seit dem auch bei allen neonazistischen Gruppierungen im gesamten Rhein-Ruhr-Gebiet intern beworben. Treffpunkt ist die S-Bahnhaltestelle Dorstfeld-Süd, von der die Neonazis um 16:30h mit ihrer Demo starten wollen. Bereits bei der letzten Thomas-Schulz-Gedenkdemo im Jahr März 2008, marschierten ca. 120 Neonazis „spontan“ auf und ließen unter dem Motto „Keine Solidarität mit Israel!“ ihren antizionistischen und antisemitischen Ressentiments freien Lauf.
Das Mobilisierungspotential der in Nordrheinwestfalen aktiven neonazistischen „Aktionsgruppen“ Ruhr-Mitte und Rheinland beträgt zusammen etwa 130 Personen. In dieser Größenordnung dürfte sich auch die TeilnermehrInnenzahl des heutigen Naziaufmarsches in Dortmund einfinden.
Deshalb achtet schon bei der Anreise auf Naziaktivitäten und reist auf keinen Fall alleine.

Letzte Infos zur „Schmuddel“-Demo
Hinweis: Film- und Fotoaufnahmen auf der Demo
Aufruf zur Thomas-Schulz-Gedenkdemo „Keine Homezone für Nazis!“

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS