Update: Veranstaltungen am Samstag

In der Dortmunder Innenstadt sind am Tag des Naziaufmarsches mehrere Kundgebungen und Veranstaltungen angemeldet, an denen ihr teilnehmen dürft und die euch so als legale Anlaufpunkte dienen, um euch frei in der Innenstadt bewegen zu können. Hier findet ihr eine kurze aktualisierte Übersicht.

- Bereits um 10 Uhr startet ab Dortmund Hbf die Demonstration des „Antifaschistischen Bündnis 28.3″ in Kooperation mit der „antifaschistischen union dortmund“. Diese endet am Platz der alten Synagoge in der Dortmunder Innenstadt, es gibt keine zeitliche Überschneidung mit den folgenden Veranstaltungen:

- Die Partei „DIE LINKE“ veranstaltet ab 16 Uhr ein Volksfest im Dortmunder Westpark. Dort wird es ein Kulturprogramm und diverse Redebeiträge über den „Wandel (in) der Naziszene“ geben.

- Unter dem Motto „Bunt statt Braun“ findet ab 12 Uhr auf dem Platz der alten Synagoge eine Kundgebung der Stadt Dortmund, des Arbeitskreises gegen Rechtsextremismus und des Bündnis Dortmund gegen Rechts statt. Neben diversen Redebeiträgen wird es auch ein musikalisches Rahmenprogramm geben.

- Ganztägig findet unter dem Motto „Tierleidfrei und Spaß dabei“, direkt in der Dortmunder Innenstadt (Reinoldikirchplatz), der dritte Veggie Street Day statt. Dort wird es verschiedenste Essens-, Info- und Verkaufsstände, sowie Livemusikacts geben.

- Das Bündnis gegen Rechts hat die „Aktion 65 plus“ ins Leben gerufen. Dabei werden in erster Linie SeniorInnen dazu aufgerufen den Naziaufmarsch direkt zu blockieren. Die Aktion soll auf der Märkischen Str./Ecke Ernst-Mehlich-Str. stattfinden, ist momentan jedoch verboten! Eine Klage gegen das Verbot läuft! Mehr Infos findet ihr hier.

- Die Berzirksvertretung Innenstadt-Ost hat auf dem jüdischen Teil des Ostfriedhof eine Mahnwache angemeldet, um diesen vor den Neonazis zu schützen. Doch auch diese Mahnwache ist durch den Dortmunder Polizeipräsidenten verboten worden! Eine Klage gegen das Verbot läuft auch hier!

- Außerdem findet in der östlichen Dortmunder Innenstadt in der Zeit von 13 bis 22 Uhr am Berswordtplatz ein „Brunnenfest“ von ansässigen Schulen und Vereinen statt. Dieses kann am Samstag auch als Anlaufpunkt für AntifaschistInnen dienen.

Um am Samstag auch aktuell über Veranstaltungen und sonstige Ereignisse auf dem laufenden zu sein, nutzt bitte unbedingt den wap-Ticker: http://ticker.mine.nu

Einen Stadtplan mit allen Veranstaltungen gibt es hier: 1 | 2 | 3 (externe Links)

Einen Nahverkehrsplan der Dortmunder Stadtwerke findet ihr hier

Ziel aller Aktivitäten an diesem Tag sollte es sein, sich den Nazis vor Ort entgegenzustellen und ihnen dort unseren Protest entgegen zu tragen.

radio

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS