Infos rund um den Naziaufmarsch

Die Neonazis planen ihren Aufmarsch durch die östlichen Stadtteile Körne und Wambel. Die Polizei rechnet mit bis zu 1.000 Teilnehmern, Diese Zahlen scheinen realistisch. Dafür sprechen drei Punkte:

1. Sind für den 1. Mai zwar neben Dortmund auch Aufmärsche in Nürnberg, Vechta, Rüsselsheim + Raunheim, Neubrandenburg und Erfurt angemeldet. Bei diesen handelt es sich jedoch um regionale Aufmärsche der NPD. Dortmund ist dagegen der zentrale Aufmarsch der bundesweiten Freien Kameradschaften, die bislang traditionell nach Leipzig mobilisierten, und zugleich der Ort, an den die NPD-Bundesspitze mobilisiert. Dies wird aus der angekündigten Rednerliste ersichtlich: Angekündigt sind Christian Worch und der NPD-Bundesvorsitzende Udo Voigt / Siegfried Borchardt (Freier Nationalist) / Claus Cremer (NPD, stellv. Landesvorsitzender) / Dennis Giemsch (Freier Nationalist) / Sascha Krolzig (KDS) / Constant Kusters (NVU) / Sven Skoda (Freier Nationalist) / Ralph Tegethoff (NPD).

2. Der in den vergangen Jahren offen ausgetragene Gegensatz zwischen den Autonomen Nationalisten /den Gruppen des Aktionsbüro Westdeutschland und der NPD und den ihnen nahe stehenden Kameradschaften in NRW scheint sich mit dem Antreten der Haftstrafe Axel Reitzs, dem Führer des AB-West gelegt zu haben. Dafür spricht nicht zuletzt die Rednerliste. Beide Spektren werden erscheinen.

3. Versuchen die Neonazis durch ein Rechtsrock-Konzert während der Zwischenkundgebung auf einem großen Parkplatz den Eventcharakter des ganzen zu erhöhen. Angekündigt sind die Bands Carpe Diem / Sense of Pride / Civil Disorder, außerdem Fress- und Trinkbuden.

Zur Nazi-Route: Die Nazis treffen sich um 12:00 Uhr am S-Bahnhof Do-Körne West. Sie wollen um 13:00 Uhr loslaufen. Die Aufmarschroute führt über Am Bertholdshof > Paderborner Strafle > Am Zehnthof > Körner Hellweg (Zwischenkundgebung Ecke Stuttgarter Straße) > Wambeler Hellweg > Ascheplatz/Freifläche Ecke Potthecke. Dort sollen die Bands spielen und eine längere Kundgebung stattfinden. Anschlieflend wieder zurück über Wambeler Hellweg > Körner Hellweg (Zwischenkundgebung Ecke Alte Straße) > Libori Straße > Düster Straße zum S-Bahn-Halt Do-Körne.

Die Nazis werden mit Autos und Bussen bzw. wahrscheinlich zentral mit der S-Bahnlinie S4 über Dortmund-Dorstfeld anreisen (fährt nicht über HBF). In der Vergangenheit gab es in der City wiederholt Auseinandersetzungen mit Nazis abseits der Aufmarsch-Route und um den HBF. Wichtig ist es vor allem, dass ihr euch den ganzen Tag über nur in größeren Gruppen bewegt, um auf Angriffe entsprechend reagieren zu können.

Außerdem sieht derzeit alles danach aus, dass die Neonazis bereits am Vorabend einen Aufmarsch durchführen wollen. Dazu liegen leider, obwohl bereits etwas angemeldet ist und die Nazis im Internet ankündigen, dass etwas sein wird, keine genaueren Angaben vor. Die Polizei hält sich bedeckt und lässt auch an die Presse nichts raus. Über die aktuelle Situation werdet ihr hier informiert.

Meldung verbreiten:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • Identi.ca
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • PDF
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS