Archiv für November 2005

Das Urteil gegen Thomas‘ Mörder

Im Folgenden dokumentieren wir das Urteil vom 17.11.2005, gegen den Neonazi Sven Kahlin, der am Ostermontag 2005, den Punker Thomas „Schmuddel“ Schulz in einer belebten U-Bahnstation niederstach, welcher kurz darauf seinen Verletzungen erlag.

Das Urteil kann hier im Original mit dem Kürzel „14 (I) K 3/05″ aufgerufen werden.

(mehr…)

Spontandemo nach Urteil im Mordprozess

Anlässlich der heutigen Urteilsverkündung des Dortmunder Landgerichts im Mordprozess gegen den 18-jährigen Dortmunder Neonazi Sven Kahlin versammelten sich in den Abendstunden des 17. November 80 autonome AntifaschistInnen und FreundInnen des Ende März ermordeten Thomas „Schmuddel“ Schulz vor dem Landgericht in der Dortmunder Innenstadt.
Zu beginn stellte ein Redner klar: „Wir fordern keine härteren Strafen für Neonazis, sondern protestieren gegen die Entpolitisierung der Tat und fordern eine öffentliche Auseinandersetzung. Es kann nicht sein, dass die tatsächlichen und potentiell Betroffenen neonazistischer Gewalt mit diesem Problem alleine gelassen werden.“

(mehr…)